Kurven in Spur N

Viele haben es wohl schon irgendwo mal gelesen oder gehört. Man sollte kein R1, also die ganz engen Radien, der Hersteller verwenden. Bei fast allen Herstellern ist dieser Radius relativ identisch. Hier mal eine Auflistung der gängigsten Hersteller:
– Arnold: R1 Radius: 192mm
– Fleischmann Piccolo: R1 Radius: 192mm
– Fleischmann ohne Bettung (altes Rocogleis): R1 Radius: 194,6mm
– Minitrix: R1 Radius: 194,6mm
– Kato Unitrack: R1 Radius: 216mm (das wäre bei den andern Herstellern schon bald R2)
– Peco Code 55 bleibt mal außen vor, da es hier nur das Flexgleis gibt, aber auch das sollte man nicht so eng legen.

Aber wo sind nun die Probleme.

Weiterlesen

Digital Gleisplan Spur N

Heute mal eine Überlegung ob es einen digital Gleisplan in Spur N gibt!? Logische erste Anwort: nein. Eigentlich lassen sich alle Gleispläne sowohl analog wie auch digital verwirklichen.

Oft taucht aber die Frage auf, gerade bei Neueinsteigern, soll ich direkt digital fahren oder erstmal analog. Und hier rate ich meistens zu digital. Gerade wenn man von Elektronik, Relaisschaltungen, Reedkontakten, etc keine große Ahnung hat. Hier bietet doch der Digitalbetrieb einfachere Möglichkeiten wenn man einmal die Logik von Decodern und Gleisbesetztmeldern so wie Kehrschleifenmodulen verstanden hat. Und diese ist nicht wirklich schwer.

Gehen wir mal in die Grundüberlegung vieler Modellbahnern bei der Gleisplanung. Oft hört man: “Ich will wenigstens zwei oder noch mehr Züge gleichzeitig fahren”. Dazu kommt dann oft noch der Wunsch nach einer Nebenbahn, einem BW, möglichst noch einen Hafen und Industriegleise. Am besten noch ein Ablaufberg und, und, und. Das ganze natürlich auf so 2 bis 3 qm Fläche.
Wir bleiben mal bei dem Wunsch nach zwei oder mehr Zügen so wie ein paar Industrieanschlüssen, was auf dieser Fläche auch machbar ist.

Weiterlesen